Wie du mit 3 Regeln deinen Hund zu einem treuen und glücklichen Begleiter erziehst, ohne daran zu verzweifeln.

Der Weg ist das Ziel

Hundeerziehung ist ein langer und aufwendiger Prozess, der dich oft an den Rand der Verzweiflung (und weit darüber hinaus) bringt. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. Seit gut einem Jahr sind meine Familie und ich glückliche Besitzer eines braunen Labrador-Rüden, Nelson!

Brauner Labrador gelangweilt
Der vornehme Herr Nelson

Nelson ist mein vierter Hund. Aber keiner seiner Vorgänger war so anstrengend und anspruchsvoll, wie unser brauner Terrorist. Wenn du wissen willst, was ich mit „Anstrengend“ und „Verzweiflung“ meine, dann lade dir mein ePaper „Wie du mit 3 Regeln deinen Hund zu einem treuen und glücklichen Begleiter erziehst, ohne daran zu verzweifeln.“ runter. Im Begleitvideo siehst du, wie Nelson unsere Wohnung verwüstet.

Rückschläge und Verzweiflung

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits viel Zeit, Herzblut und nicht zuletzt auch Geld in Nelsons Erziehung investiert. Nelson ist lernfreudig und machte schnell Fortschritte. Aber im gleichen Maße gab es auch immer wieder Rückschläge. Ich spreche hier nicht von den banalen Kleinigkeiten des Hunde-Alltags, wie an der Leine ziehen oder gelegentliches ignorieren des Rückrufes. Ich meine totale Anarchie, komplette Autonomie, räuberische Fress-Überfälle auf die Mahlzeiten von Familienmitgliedern, die er in seiner Welt als rangniedriger und damit als Beuteopfer definiert hat. Gekrönt wird das Ganze durch KOTFRESSEN! Nein, nicht manchmal. Häufig! In seinen Hochphasen kam Nelson locker auf 20 Haufen seiner Artgenossen pro Spaziergang. Wir sind fast an ihm verzweifelt. Verzweiflung und Fehler sind nicht toll. Aber sie sind wichtig, denn man lernt daraus. Und sie haben mich dazu motiviert, mich intensiv mit der Hundeerziehung zu beschäftigen und herauszufinden, warum Nelson so viel anstrengender ist als seine Vorgänger. Ich muss sagen, es hat sich bereits gelohnt. Natürlich ist es immer noch kein Kinderspiel, aber es gibt jetzt einen wesentlich Unterschied. Ich habe verstanden, warum Nelson so anstrengend ist und warum er so handelt. Bessergesagt, warum er es tun muss!

Das Licht am Ende des Tunnels

Leider kann ich dir an dieser Stelle keinen Zaubertrick verraten, wie du deinen Hund im Handumdrehen zum wohlerzogenen Vorzeige-Hund machst. Alle Versprechungen, die in diese Richtung gehen sind unseriös! Aber mit den 3 Regeln, die ich in meinem ePaper aufgestellt habe erkläre ich dir, wie du deinen Hund zu einem treuen und glücklichen Begleiter erziehst, ohne daran zu verzweifeln.

Du lernst:

  • die Handlungen deines Hundes zu verstehen und wie du seine Natur für deine Erziehung nutzen kannst
  • wann du mit deinem Hund üben kannst und wann nicht
  • das schlechte Laune doof aussieht
  • welche Lernmethoden für deinen Hund und für dich am besten geeignet sind

 

Viel Spaß mit dem ePaper und viel (Schaden-) Freude beim Video!

Please like or share with friends and colleagues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.